August 04–05, 2017 — Oakfield Festival in Elsdorf

Rund um das Festival
Oakfield Festival - Vorort
Bild: Sascha Schröder | Autor: Oakfield Festival
 

Fragen..? hier findet ihr Antworten!

Um dir den Tag schon im Vorfeld so einfach und schmackhaft wie möglich zu machen, findest du in folgenden Zeilen die wichtigsten Information zu deinem gemütlichen Tag auf dem Oakfield Festival 2017.

Künstler

Beim Oakfield Festival 2017 verteilen sich 14 Bands auf zwei Bühnen, wobei auf der Nebenbühne als Reminiszenz an die Ursprünge des Festivals ein Zwischendurchprogramm aus lokalen Helden geboten wird. In diesem Jahr freuen wir uns über die Gastspiele von:

Turbostaat ++ Captain Planet ++ Keine Zähne im Maul aber Paloma Pfeifen ++ A Projection ++ Pure Tonic

Tickets im Vorverkauf

Selbstverständlich ist ein Vorverkauf eingerichtet. Wer sein Ticket im Vorfeld gekauft hat, spart Geld, hilft, die Wartezeit zu verkürzen und ermöglicht uns Planungssicherheit. Außerdem möchten wir Gruppen mit dem Fünf-Freunde-Ticket einen Rabatt gewähren.

Hier findet ihr die lokalen Vorverkaufsstellen sowie unseren Online-Shop.

Essen & Trinken

Ein langer Tag kann großen Hunger verursachen und da man schließlich auch auf Festivals geht, um mal was neues auszubropieren, wird der Innenbereich von einem kleinen Festivaldorf gesäumt, das einiges zu bieten hat.

Anfahrt, Parken & Campen

Das Oakfield Festival liegt mit Elsdorf direkt an der A1 (Ausfahrt 48), ziemlich genau zwischen Hamburg und Bremen und ist mit dem Pkw bequem zu erreichen. Mit den Routenplaner findet ihr auch unsere schöne Wiese.

▶ Festivalshuttle (Nur mit gültigem Ticket)
Um die Nahverkehrsstruktur wenigstens etwas zu stärken, wird es auch in diesem Jahr wieder einen Shuttleservice ab Bahnhof Rotenburg/Wümme geben, der euch für kleines Geld bequem und sicher zum Festivalgelände und zurück zum Bahnhof bringt.

▶ Parken
Wir haben ausgewiesene Parkplätze und möchten daher darum bitten, nicht den Wegesrand zu belagern und somit allen Besuchern eine komfortable An- und Abreise zu ermöglichen. Wir achten dabei so gut wir können auf feste Zuwegungen, damit Ihr eure Gefährte nicht im Schlamm versenkt und Euch die Strümpfe vollsaugt.

▶ Campen
Einen ausgewiesenen Campingplatz gibt es zwar nicht, Wohnmobilkonstrukte aller Art, Zelte und ähnliches können aber natürlich auf dem Parkplatz abgestellt werden.

Abendkasse

Es wird vor Ort eine Abendkasse für 30,00 Euro geben, sollten wir nicht vorher schon ausverkauft sein. Für die Begleiter von Menschen mit Behinderung und Kinder bis 14 Jahren ist der Eintritt frei. Anwohner erhalten bei Vorlage ihres Personalausweises mit Ortskennung einen Rabatt.

Festivalbändchen

Das Festivalbändchen besteht - wie ihr das kennt - aus Stoff und macht sich super zwischen den anderen zehn Stück, die ihr schon tragt. Bei Verlust wird nicht erstattet. Auch das dürfte bekannt sein.

U18 – Jegendschutz & Minderjährige

Da auch wir an die gesetzlichen Bestimmungen gebunden sind, minderjährige Gäste aber nicht ausschließen wollen, dürfen wir euch auf diese Informationen und dieses Dokument verweisen.

Getränkemitnahme

Wir bitten um Verständnis, dass eigene Getränke auf dem Festivalgelände nicht gestattet sind. Pro Person dürfen lediglich 0,5 Liter im Tetrapack mitgeführt werden. Jegliche Glasflaschen und Dosen sind untersagt.

Essen & Trinken auf dem Festival

Wir achten sehr auf faire Preise und hängen keine Magnete in die Bäume. Unser Geschmack ist ausgewogen und vielfältig und genau so wollen wir auch unser Angebot gestalten. Außerdem sind aufgrund geltender Bestimmungen auch die jeweiligen Inhaltsstoffe so genau wie möglich ausgewiesen. Fragt bei starken Allergien und Intoleranzen ansonsten vorsichtshalber einfach direkt nach.

Wer spielt wann?

Der Zeitplan für das Oakfield Festival 2017 wird circa zwei Wochen vor dem Festival bekannt gegeben. Einlass am Freitag den 4. August ist um 18:00 Uhr, der zweite Festivaltag wird am Samstag dem 5. August Einlass ab 14:00 Uhr beginnen.

Frühstück

Wenn euch der Hunger langsam aus den Zelten treibt, wartet auch in diesem Jahr ein reichhaltiges Frühstück und reichlich Kaffee zum kleinen Preis auf dem Parkplatz auf den Verzehr.

Nach dem Festival…

… ist vor dem Festival. Und wer noch so ein paar Weisheiten gebrauchen kann:

Taxis sind auch Autos,
Nachts ist kälter als draußen,
Punkte in Flensburg bedeuten nicht den Highscore.

Grundsätzlich sollte immer die Maxime gelten:
Take care of you guys, take care of each other.

 
Oakfield Festival Dorf
Oakfield Festivaldorf
Bild: Till Petersen | Autor: Oakfield Festival
 

Essen, Trinken, Schnökern.. das Oakfield FestivalDorf!

Regionale Produkte von lokalen Unternehmen, das findest du in unserem gemütlichen Festivaldorf zum kleinen Preis. So gibt es auch auf dem Oakfield Festival 2017 ein vielfältiges Angebot verschiedenster Erzeuger.

FieldKitchen - Die etwas andere Feldküche!

Ausgefallene Burger-Kreationen und selbst zubereitete Soßen, die euch ein Lächeln vor und nach dem Verzehr auf die Lippen zaubert. Einzigartiger Geschmack, beste Qualität und absolute Frische haben immer höchste Priorität. Überzeugt euch selbst! →

Holsteiner - Local Food iss gut!

Deftiges Spanferkel aus dem Smoker kombiniert mit heißem Baconkraut im knusprigen Roggenbrötchen, als Holstein Burger oder praktisch in der Ferkelbox! Ohne Schnick­schnack.  →

Goldmädchen - Bio Pfannkuchen

Seit 2013 sind die Goldmädchen unter dem Motto „gut leben, statt viel haben“ auf Hamburgs Straßen unterwegs. In ihren Pfannkuchenkreationen steckt viel Herzblut und ihr Teig wird nach alter Familienrezeptur frisch vor Ort produziert.  →

Cocktails & Frozen Slush Ice

Ob Caipirinha, Sex On The Beach oder White Russian... Es wird wieder eine Vielzahl an verschiedenen Cocktails auf dem Festival geben. Neu in diesem Jahr sind die nicht nur lustig klingenden sondern auch lecker schmeckenden Cocktails aus dem Hause fritz-kola. Desweiteren gibt es eine Frozen Slush Ice Maschine mit der das ein oder andere ausprobiert werden darf.

Ratsherrn Brauerei - Hamburger Brautradition

Diese Brauerei steht für viel Liebe und Leidenschaft zum Bier – für die Idee, den Brauprozess und für die eigene Kreation. Klein, unabhängig und traditionell. Echtes Hamburger Brauhandwerk “Just Craft – Real Taste”.. →

Fritz-Kola - vielviel Koffein

Es geht auch besser, sagten sich zwei Freunde, kratzten ein paar Tausend Euro Startkapital zusammen und beschlossen 2002 im Studentenwohnheim Hamburg-Othmarschen das Projekt fritz-kola zu gründen. Ihre Mission: eine neue Kola, die besser als alles ist, was die großen Brausekonzerne zu bieten haben. Gesagt, getan. →

Elbstoff - Klamotte aus Buxtehude

Drei verrückte Buxtehuder wollen ihre Heimat in die Welt katapultieren und bitte, da ist Elbstoff! Freche Sprüche, starke stylische Motive mit Hamburger Lokalkolorit sind angesagt und für jeden was dabei! →

Elsdorfer - Gutes aus Elsdorf!

Die ortansässige Molkerei Heideblume bietet seit mehr als 100 Jahre Molkereitradition und frische Spezialitäten aus der Feinkost. Mit praktischen und cleveren Snacks für zwischendurch werden sie deinen kleinen Hunger auf dem Festivalgelände besiegen. →

Viva Con Agua – Pfandbecher für sauberes Trinkwasser

Viva Con Agua ist längst kein unbeschriebenes Blatt mehr, sondern engagiert sich seit 2005 mit Liebe, Spaß und Überzeugung für das globale Thema Trinkwasser sowie sanitäre Grundversorgung in bedürftigen Ländern und etabliert sich seit Jahr für Jahr ein kleines Stück mehr durch smarte Aktionen auf Festivals oder auch Sport- und Kulturevents. →

The Black Fish – Kampf gegen illegale Fischerei

The Black Fish arbeitet in Europa gegen illegale Fischerei und Fischereikriminalität. Dabei versuchen wir die Lücke zwischen den europäischen Fischereigesetzen und deren Umsetzung zu füllen, in dem wir Fischereihäfen und Märkte besuchen und dort Beweise für illegale Aktivitäten sammeln. →

 

Hereinspaziert und Herzlich Willkommen!